Persönlicher Text von Tatjana Bach im Februar 2019

Ihr Lieben,

reiche Tage liegen hinter uns!

 

Dem jährlich stattfindenden internen Treffen unter uns Schoßraum®-Prozessbegleiterinnen war das erste Mal in unserer Geschichte ein weiteres Treffen voraus gegangen:
Das Treffen des „Schoßraum®-Institutes mit den Männern“

Seit 3, vielleicht 4, Jahren erreichen uns immer mehr Anfragen von Männern und endlich wollten wir uns zu diesem „Ruf des Lebens“ positionieren. Ich und die anderen Frauen luden also verschiedene männliche Vertreter ihrer Fraktion ein zu einer gemeinsamen Zeit, in der wir forschen wollten.

 

Wir alle hatten viele, viele Fragen in die männliche Welt hinein. Meine waren so ähnlich wie „Haben Männer eigentlich einen Schoßraum?“ „Kann, angesichts des wahrscheinlich schneller aufkommenden Themas der Lust, weiterhin klar und integer begleitet werden?“ „Passt die Schoßraum®-Prozessbegleitung mit ihrer Entschleunigung eigentlich zum Mann?“ Ich hatte gefühlte 1000 Fragen.

Nach dem gemeinsamen Tagen kann ich sagen, dass ich zutiefst beglückt aus unserem ersten gemeinsamen Forschungsfeld komme! Um es mal kurz zu machen: „Ja, Ja, Ja!“
Männer haben einen Schoßraum! Integer begleiten ist möglich! Entschleunigung eröffnet auch dem Manne neue, unerwartete Erfahrungsräume, die heilsames Geschehen erfahrbar machen!

„Blume 13“ haben wir uns genannt: 13 Menschen waren wir und in der Blume in Ziegenhagen liegt das Institut. Die Blume 13 wird sich in diesem Jahr noch 2 Mal treffen und ganz sicher wird sich mehr und mehr eine „Schoßraum-Prozessbegleitung für den Mann“ entwickeln. Wie, das wissen wir noch nicht und schauen aber erfreut zu, wie es sich entwickelt und webt und Gestalt annimmt!

 

Dass „die Männer mehr dabei sind“ war für mich ja schon sehr deutlich allein mit dem Kauf des Hauses spürbar. Doch nochmals bin ich darin bestätigt und zwar nicht nur wegen unserem ersten Treffen mit den Männern hier, sondern auch, weil zu unserem Hausmeister Herr Wendel und unserem Gärtner sich langsam, langsam ein Allrounder sich hier mit uns anfreundet und mehr und mehr einarbeitet. Damit „bevölkert“ das Schoßraum-Institut eine Frau und !drei! Männer. Ist das nicht verrückt?

Und es ist so gut! Jede/r auf seiner/ihrer Art und Weise ist eine echte Bereicherung und Komplettierung hier vor Ort! Und eventuell haben wir auch bald eine neue Hausmeisterin, dann sind wir hier immerhin zwei Frauen! Danke, danke, danke für diese Fügungen und Führungen, die ich mir selbst nie hätte erträumen können! Meine Dankbarkeit ist wirklich groß!!

So, das waren die auch menschlich sehr anrührenden Neuigkeiten hier von uns aus der Blume 10.

Desweiteren gibt es aber auch viel Bewegung auf der offiziellen Ebene, aber Hallo!!

 

- Es wird ein Tag der offenen Tür am Samstag, den 13.4. und ein Sommerfest am 2. - 4.8. ausgerichtet werden! Kommt, besucht uns, wenn ihr in der Nähe seit!

- Permakultur ist scheinbar in und on und hipp und das wusste ich ja schon immer, aber dass die Kurse so gut gebucht werden, in denen in unserem Garten gebuddelt wird und es von Nesrin noch etwas zu lernen gibt, auch das hätte ich nicht vermutet.... Jetzt anmelden garantiert dir noch einen Platz!

- Einige wenige Plätze gibt es auch noch im Selbsterfahrungskurs „Quelle weiblicher Kraft“ in Bad Belzig bei Berlin! Jetzt kannst du noch teilnehmen, auch um eventuell die Fortbildung anzugehen, die auch mittlerweile nur noch wenige Plätze frei hat. Komm, melde dich, rufe an!

 

- Ganz neu und das erste Mal im Institut: Das neue Kursangebot von Johanna Holembowski mit mir „Die Arbeit mit Emotionen in der Körperarbeit“ ist auch für Frauen und Männer gedacht! Whow, es geht wirklich los und allen kann ich nur empfehlen hier teilzunehmen. Johanna ist mit ihrer Forschung am Puls der Zeit und hat sehr interessante Ergebnisse zusammen getragen, die sehr, sehr hilfreich sind als Sessiongeber/in zu wissen!

 

- Ebenfalls ganz neu die Arbeit am Tor ins Leben mit Amba Finis! Yonikunde entschleunigt und tief für alle, die aus der konventionellen Körperarbeit kommen und sich mehr und mehr hier gerufen fühlen, genauso wie für dich privat, um dich rückzuverbinden und zu stärken!

 

- Last, not least bietet Cornelia Promny das erste Mal hier bei uns in Ziegenhagen einen Zertifizierungskurs zur Gesundheitspraktikerin (BfG) an. Nach unserer Fortbildung und auch mit vergleichbaren, anderen Fortbildungen hast du jetzt die Möglichkeit dich hier bei uns am letzten November WE zur Gesundheitspraktikerin zertifizieren zu lassen!

Ich blicke also immer noch erstaunt, ob der inneren und äußeren Fülle, voller Freude darauf, wie das Institut die Segel aufnimmt und anfängt zu hissen und zu segeln und ich freue mich dich hier oder da begrüßen zu können! Kommt, es ist echt schön hier!!

 

Alles, alles Liebe bis dahin wünscht,

Tatjana Bach